Gelbbrustara, Zoo Neuwied

Hyazinthara
Anodorhynchus hyazinthinus

 

KRL: 1 m

Gewicht: 1,5 kg

Bestand: bedroht

Der Hyazinthara ist mit 1 m Länge die größte Papageienart. Er hat ein blaues Gefieder. Um den Schnabel und um die Augen ist er gelb. Er lebt in Südostbrasilien und frisst Samen, Nüsse und Früchte. Der Ara gehört heute zu den bedrohten Vögeln.

Edelpapgei
Eclectus roratus

 

KRL: 35 cm

Gewicht: 500 g

Bestand: gebietsweise häufig

Bei den Edelpapageien unterscheiden sich die Geschlechter sehr stark. Das Männchen ist überwiegen grün gefärbt und hat einen orangenen Schnabel. Das Weibchen ist rot gefärbt und hat einen schwarzen Schnabel. Die Brust und die Flügelspitzen sind blau. Die bis zu 35 cm großen Vögel leben in großen Gruppen in Neuguinea und fressen Früchte, Sämereien, Nüsse und Knospen.

Wellensittich
Melopsittacus undulatus

 

KRL: 18 cm

Gewicht: 25 g

Bestand: häufig

Der Wellensittich ist ein bekanntes Haustier. Er wird in verschiedenen Farbvarianten gezüchtet. Die wild lebenden Vögel sind in der Regel grün. Wellensittiche werden 18 cm groß und leben in Australien. In den USA wurden sie eingeführt. Große Schwärme suchen den Boden nach Samen ab, von denen sie sich ernähren.