Streifenhyäne
Hyaena hyaena

 

KRL: 1,1 m

SL: 20 cm

Gewicht: 35-40 kg

Bestand: gering gefährdet

Hyänen haben zwar einen hundeähnlichen Körperbau, sind aber wie alle Hyänen nicht mit ihnen verwandt. Sie ernähren sich hauptsächlich von Aas, jagen aber auch Schafe, Ziegen, kleinere Säugetiere, Vögel, Eidechsen, Schlangen und Insekten. Sie werden bis zu 1,1 m groß und leben in West-, Nord- und Ostafrika und West- bis Südasien. Die Nackenmähne fängt am Rücken an und geht zum buschigen Schwanz über.

Erdwolf
Proteles cristatus

 

KRL: 67 cm

SL: 24 cm

Gewicht: 9 kg

Bestand: gering gefährdet

Der Erdwolf frisst vor allem kleine Tiere mit weichem Körper. Er wird 67 cm groß und lebt in Ost- und Südafrika. Diese Hyäne stellt sich bei Gefahr auf, damit sie größer wirkt. Das Fell ist hellbeige mit wenigen Streifen. Der nachtaktive Einzelgänger bleibt bei Tag in seinem Bau. Der Erdwolf markiert sein Revier mit Urin, Fäkalien und Sekreten.