Springtamarin, Zoo Neuwied

Lisztäffchen
Saguinus oedipus

 

KRL: 20-25 cm

SL: 33-40 cm

Gewicht: 440-450 cm

Bestand: bedroht

Lisztaffen haben einen große, weiße Haare auf dem Kopf, die an den Komponisten Franz List erinnern. Sie leben in den Regenwäldern Südamerikas und werden 20 bis 29 cm groß und bis zu 10 Jahre alt.

Silberäffchen
Callithrix argentata

 

KRL: 20-23 cm

SL: 30-34 cm

Gewicht: 325-350 g

Bestand: weniger gefährdet

Das Fell dieser Krallenaffenart ist am Rücken hell silbergrau, auf der Unterseite cremefarben und am Schwanz schwarz. Das Gesicht und die Ohren sind nackt. In einer Gruppe der am Amazonas in Südamerika lebenden Affen pflanzt sich nur ein Paar fort. Die anderen helfen bei der Aufzucht. Silberäffchen werden 25 cm groß.

Weißbüscheläffchen, Zoo Neuwied

Geoffroy-Perückenäffchen
Callithrix geoffroyi

 

KRL: 20 cm

SL: 29 cm

Gewicht: 350 g

Bestand: gefährdet

Dieses Krallenäffchen bevorzugen Sekundärwälder, die nach Abholzung oder Zerstörungen wieder nachgewachsen sind. Es lebt in kleinen Trupps im östlichen Südamerika und wird 20 cm groß. In den Gruppen pflanzt sich nur ein Pärchen fort und die anderen helfen bei der Aufzucht der Jungen.

Goldkopflöwenaffe
Leontopithecus chrysomelas

 

KRL: 24-29 cm

SL: 35 cm

Gewicht: 500-550 g

Bestand: stark gefährdet

Goldkopflöwenaffen leben in Familiengruppen von 2 bis 8 Tieren nur in einem kleinen Gebiet in Brasilien. Sie werden bis zu 29 cm lang und 500 bis 550g schwer. Das Fell ist hauptsächlich schwarz gefärbt, an Kopf und Füßen aber rötlich oder gelb. Sie fressen Insekten und kleine Wirbeltiere, aber auch pflanzliches Material wie zum Beispiel Früchte.

Schwarzkopflöwenäffchen
Leontopithecus caissara

 

KRL: 30 cm

SL: 40 cm

Gewicht: 600 g

Bestand: vom Aussterben bedroht

Schwarzkopflöwenäffchen haben ein vorwiegend goldgelbenes Fell. Der Kopf, der Schwanz und die Beine sind schwarz. Sie leben in Gruppen von bis zu 11 Tieren in einem Territorium von etwa 25 ha in Brasilien. Schwarzkopflöwenäffchen werden bis zu 30 cm groß.

Rothandtamarin
Saguinus midas

 

KRL: 21-28 cm

SL: 31-44 cm

Gewicht: 400-550 g

Bestand: nicht gefährdet

Der Rothandtamarin lebt im nördlichen Südamerika in Gruppen von bis zu 15 Tieren.. Das Fell ist dunkelbraun oder schwarz gefärbt und an den Händen rot-gelb. Rothandtamarine werden bis zu 28 cm groß. Sie fressen Insekten, Früchte und Baumsäfte.