Gelbschnabeltaucher
Gavia adamsii

 

KRL: 77-90 cm

Gewicht: 3,7-6,4 kg

Bestand: nicht gefährdet

Der Gelbschnabeltaucher, auch Gelbschnabel-Eistaucher genannt, brütet in der küstennahen Tundra Russlands und Nordamerikas und überwintert an nördlichen Küsten. Mit einer Körperlänge von 77 bis 90 cm und einer Spannweite von bis zu 150 cm ist der Gelbschnabeltaucher die Größte Art der Gattung Seetaucherartigen. Namensgebend ist der große hellgelbe Schnabel.

Sterntaucher
Gavia stellata

 

KRL: 55-70 cm

Gewicht: 1-2,5 kg

Bestand: groß

Der Sterntaucher ernährt sich von Fischen, die er beim Tauchen fängt. Er gibt viele verschiedene Laute von sich. Sterntaucher werden bis zu 70 cm groß und leben in Nordeuropa, Asien und Nordamerika. Sie können eine Spannweite von 91 bis 110 cm erreichen.